10.01.2014 Benito ist zum zweiten Mal Papa

Diesen Freitag waren wir zum Wochenend-Welpen-Watching in Richtung Schafstedt unterwegs… 

Auf der Hinfahrt haben wir am frühen Abend kurz hinter Hamburg an Lynn und ihr Frauchen Andrea gedacht und kurzerhand mal angerufen, ob es schon etwas zu berichten gibt. Schließlich sollte ja an diesem Wochenende der errechnete Geburtstermin liegen.

Andrea und ihr Mann Ingo konnten aber zum Zeitpunkt des Anrufs nichts Neues vermelden. Lynn hatte sich die Tage im Garten eine Geburtsmulde unter der Terrasse gegraben, und die beiden hatten Mühe, Lynn davon abzuhalten, sich in diese zurück zu ziehen.

So wünschten wir den Dreien eine ruhige Nacht, durften aber am nächsten Morgen (des Grundes wegen hoch erfreut) feststellen, dass wir zwar eine ruhige Nacht hatten, Lynn, Andrea und Ingo dagegen nicht unbedingt.

Lynn hatte noch am Freitag kurz vor Mitternacht einer Hündin das Leben geschenkt und die Letzte der kleinen Racker kam am Samstag Morgen kurz vor 03.00 Uhr auf die Welt. Der Rest der Rasselbande hat sich zwischen diesen Beiden dann peu à peu dazu gesellt. So war es für Frauchen Andrea und Herrchen Ingo sicherlich eine lange, aber erfreuliche Nacht.

Essen fassen, eine Geburt macht hungrig

Wir freuen uns für Lynn, Andrea und Ingo über Ihre schönen Welpen und fiebern dem ersten Besuch entgegen. Wenn die Welpen circa vier Wochen alt sind, werden wir uns auf den Weg ins Lumdatal machen und allen nochmals herzlich gratulieren. Diesem Termin fiebern wir schon jetzt entgegen…