ZL1

Benitos Zuchttauglichkeitsprüfung

Benitos Zuchttauglichkeitsprüfung vom 23. März 2013…

Da wir mit Benito nicht zum Wällertreffen 2013 im Mai nach Peine würden kommen können, da unser Sohn Marcel zum gleichen Zeitpunkt Konfirmation feiert, hatten wir im Vorfeld unserer Jahresplanung ins Auge gefasst, mit Benito die Zuchtzulassung ausserhalb einer Ausstellung zu machen.

Von Ute, die die Zuchtstätte Wäller vom Bambuswald führt, wussten wir, dass auch eine einzelne Zuchtzulassung bei Formrichtern des IHR nach Absprache möglich ist und nahmen daher Kontakt mit Frau Bonte auf, die Benito seinerzeit auf seiner ersten Ausstellung beim Wällertreffen in Haltern am See gerichtet hatte.

So machten wir uns dann am 23. März 2013 von Bensheim auf den langen Weg nach Porta Westfalica.

Nach etlichen hundert Kilometern und einigen Stunden Fahrt trafen wir dann in Porta Westfalica ein. Bevor wir Benito bei Frau Bonte vorstellen wollten, sollte er sich noch einmal die Beine vertreten können und ein wenig Spass haben. So hielten wir an und wurden von eisigen Winden und gefrierschrankähnlichen Temperaturen begrüsst. Nach dem Stop waren wir froh, wieder im warmen Auto zu sitzen und nahmen die letzten paar Kilometer in Angriff.

Im Verhältnis zur Anreisezeit ging die Zuchttauglichkeitsprüfung bei Frau Ponte dann rasch über die Bühne. Wir wurden mit Benito sehr gastfreundlich begrüsst und haben die knappe Stunde Aufenthalt bei Frau Bonte und einer guten Tasse Kaffee genossen, nicht zuletzt auch wegen der erfolgreichen Zuchttauglichkeitsprüfung….

  • Aus dem Zuchttauglichkeitsbericht:

„Ein vorzüglich aufgebauter Rüde, der seiner Rasse alle Ehren macht.“

Für den Rückweg hatten wir bei unserer Reiseplanung beschlossen, noch einen Abstecher in den Bambuswald zu machen und Ute zu besuchen. Battenberg liegt mehr oder minder auf dem Weg, und neben dem Wiedersehen mit Ute, Lothar, Dschiny und Cira gab es noch einen weiteren Grund… die Welpen von Utes C-Wurf!

So sind wir dann zur Kaffee- und Kuchenzeit im Bambuswald eingetroffen, haben in den winterlichen Ederauen einen schönen Spaziergang gemacht und im Anschluss dort noch einen wunderschönen Nachmittag und Abend mit allen Anwesenden verbracht. Unsere Tochter Silvie, die uns auf unserer Reise begleitet hat, war ganz begeistert von den Welpen und wir konnten uns nur schwer ihrer Wünsche nach einem dritten Hund vorerst erwehren…

ZL2

Spaziergang nach der Zuchtzulassung in den winterlichen Ederauen

Ute war bestimmt mächtig stolz auf ihren „Dschino“. Benito ist der dritte von Ihren Rüden aus Ihren beiden A- und B-Würfen und der erste aus dem B-Wurf, der eine Zuchtzulassung bekommen hat.

Wir haben die Gastfreundschaft bei Ute und Lothar sehr genossen und haben am späten Abend schweren Herzens dann die Heimreise angetreten…