18.10.2013 Besuch von Kathy vom Mount Palis

Am Freitag, den 11. Oktober 2013 erreichte uns am Abend ein für uns völlig unerwarteter, überraschender Anruf…

Liane Brunn von der Zuchtstätte Wäller vom Mount Palis war auf der Suche nach einem Deckrüden für Ihre heiße Hündin Kathy. Eigentlich stand für die Herbstferien ein Kurzurlaub im Raum, aber unsere diesbezüglichen Überlegungen wurden durch den Anruf schnell auf Eis gelegt.

Da Benito bislang als Deckrüde noch nicht nachgefragt wurde, lag seine letzte Augenuntersuchung natürlich länger als ein Jahr zurück. Wir waren der Ansicht, die ausstehende Augenuntersuchung sollte eigentlich kein Problem sein und wendeten uns am folgenden Montag vertrauensvoll an unsere Tierärztin, die seine letzte Augenuntersuchung zur Zuchtzulassung durchgeführt hatte.

Pustekuchen…, Herbstferien, Frau Doktor war die betreffende Woche in Urlaub….

Nun wurde das Internet bemüht und die nächstgelegenen Tier-Augenärzte des DOK (Dortmunder Kreis) ausfindig gemacht. Telefon geschnappt, und siehe da, in Frankfurt am Main konnten wir noch für den Montagvormittag einen kurzfristigen Termin bei Frau Dr. Wellen bekommen.

Also Benito ins Auto gepackt und schnell die knapp 60 Kilometer nach Frankfurt gefahren.

Die eigentliche Untersuchung hat Benito ohne Murren hinter sich gebracht. Da wir des Öfteren mit Benito schon Ausstellungen besucht haben, war es für ihn kein Problem, dass er angefasst und untersucht wird. Lediglich das von der Ärztin angebotene Leckerchen hat er dann verschmäht, denn zu korrumpieren ist er nicht.

Nach der Untersuchung, die ohne negativen Befund ausfiel, ging es dann nach Bensheim zurück. Zuhause ging dann der Befund gleich an Liane, sodass auch sie wusste, dass von unserer Seite nichts gegen das Eindecken von Kathy sprach.

Auch Liane war zwischenzeitlich mit Ihrer Kathy beim Tierarzt gewesen und auch hier sprach nichts gegen einer „Vermählung“ der Beiden. So warteten wir dann mit stetig steigender Spannung auf den Anruf von Liane, dass sie und Kathy sich auf den Weg zu Benito machen würden.

Mittwoch Abend war es dann soweit. Liane meldete sich und kündigte Ihre Ankunft für Freitagvormittag an.

Am Freitagvormittag begrüßten wir dann Liane in Ihrem Wohnmobil nach einer langen Anfahrt bei uns in Bensheim und freuten uns riesig auf den ersten gemeinsamen Spaziergang von Kathy und Benito. Zum gemeinsamen Kennenlernen und Spielen hatten wir am Vortag eine abgelegene, eingezäunte Wiese gefunden, auf der wir die Zwei dann zum Spielen von der Leine ließen.

Die Chemie zwischen Beiden stimmte, sie hatten einen riesigen Spaß miteinander und am Ende waren beide geplättet, Benito etwas mehr als Kathy, die ihn ständig hatte laufen lassen.

Nach dem Spaziergang gab es dann für alle Beteiligten eine Stärkung. Für die Vierbeiner etwas zu fressen, für die Zweibeiner Kaffee und Kuchen.

Für den Nachmittag hatten wir dann eine weitere Begegnung zwischen Kathy und Benito ins Auge gefasst. Damit das Spielen und sich Fangen der Beiden nicht übermäßig wird, hatten wir uns entschlossen, die Zwei in unserem Garten sich etwas näher zu bringen, was uns auch gut gelungen ist.

Kathy und Benito „hängen“ für unglaubliche 70 Minuten

Den erfolgreichen Akt feierten wir dann abends bei Gegrilltem und einem Schluck guten Weins, den uns Liane als Gastgeschenk überreicht hatte. Nach einem schönen Abend übernachteten Liane und Kathy dann in ihrem Wohnmobil und Benito und wir freuten uns auf den Samstagvormittag.

Nach einer angenehmen Nacht und einem getrennten Morgen-Spaziergang gab es am Samstag dann erst einmal ein schönes, gemeinsames Frühstück. Danach haben wir Kathy und Benito ein weiteres Mal erfolgreich in unserem Garten zusammen gebracht. Beide haben sich sehr gemocht und es war schön, ihnen beim Herumwuseln zuzuschauen.

Gegen Mittag haben sich dann Liane und Kathy wieder in ihrem Wohnmobil Richtung Norden gemacht. Benito hat Kathy sehr vermisst, wir hoffen nun Mitte/Ende November auf positive Nachrichten, denn schließlich soll Dschiny vom Bambuswald ihre ersten Enkel bekommen.

Wir freuen uns schon auf den Gegenbesuch Mitte/Ende Januar 2014 zum Welpen-Watching….